AGB´s

Aus- & Weiterbildungen

I. Anmeldung

Anmeldungen können nur schriftlich mit entsprechendem Anmeldeformular (Fax, Post oder online) berücksichtigt werden und sind verbindlich. Anmeldungen werden schriftlich bestätigt.

II. Schulungsgebühren

Die aktuellen Schulungsgebühren sind auf der IPC Akademie AG Webseite zu entnehmen. Im Preis inbegriffen sind Studienunterlagen zum Selbststudium, Intensivlehrgang, Dokumentation und Kompetenznachweis. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung gehen zu Lasten der Teilnehmer. Bei Einmalzahlung sind die Schulungsgebühren bis 30 Tage vor dem Lehrgang vollumfänglich zu bezahlen. Bei Ratenzahlungen gelten die auf den Rechnungen vermerkten Zahlungstermine.

III. Kombinierter Unterricht

Die von der IPC Akademie AG konzipierten Lehrgänge bestehen aus Selbstlern- und Präsenzphasen. Selbstlernphase: Durcharbeiten des Studienmaterials in gewohnter Umgebung von zu Hause aus, mit der Möglichkeit, das Studiensekretariat der IPC Akademie AG zu kontaktieren. Zeitrahmen und Lerntempo legen die Teilnehmer selbst fest. Präsenzphase: Mit einem IPC Akademie AG Ausbildner werden im Kleingruppenunterricht theoretische Inhalte durch Übungen, Fallbeispiele und Rollenspiele in die Praxis umgesetzt. Termin frei wählbar. Bei Nichterscheinen zu festgelegten Präsenzphasen kann keinerlei Rückerstattung geleistet werden.

IV. Umbuchungsbedingungen

Der/die KursteilnehmerIn muss Umbuchungen vor Lehrgang- , bzw. Workshopbeginn schriftlich der IPC Akademie AG mitteilen. Umbuchungsgebühren betragen generell CHF 70.00. Diese Regelung gilt insbesondere auch für alle Prüfungen und untergeordneten Präsenzphasen der Ausbildungslehrgänge.

V. Annullationsbedingungen

Der Kursteilnehmer muss Annullationen schriftlich und eingeschrieben der IPC Akademie AG einreichen. Maßgebend ist das Datum des Poststempels. Mit der Annullation müssen die zugestellten Lehrmittel retourniert werden. Wenn diese nicht retourniert werden, werden die Lehrmittel zu einem Unkostenbeitrag von CHF 130.00 pro Modul verrechnet. Bei Abmeldungen (auch mit ärztlichem Zeugnis) betragen die Annullationsgebühren: § 20 % der Schulungsgebühr nach Erhalt des Anmeldungsbestätigung § 50 % der Schulungsgebühr weniger als 30 Tage vor Lehrgangsbeginn § 100 % der Schulungsgebühr nach Lehrgangsbeginn. Kombinierte Ausbildungen mit Ratenzahlung: Bei Abbruch der Ausbildung werden die absolvierten Ausbildungen zum Einzelpreis sowie eine Bearbeitungsgebühr von CHF 200.00 in Rechnung gestellt und mit den geleisteten Zahlungen verrechnet.

VI. Reklamationen

Reklamationen können schriftlich per Post oder per Internet z.H. der Geschäftsleitung erfolgen. Reklamationen, die die Aus- oder Weiterbildung sowie die Events betreffen, werden bis 14 Tage nach Beendigung dieser entgegengenommen. Die IPC Akademie AG ist stets bemüht, die Reklamationen so schnell als möglich zu lösen und die betreffende Person diesbezüglich umgehend zu informieren. Gegen Entscheide des Nichtbestehens einer Prüfung kann innerhalb von 14 Tagen ein schriftlicher Rekurs eingereicht werden. Auch hier ist mit einer Rückantwort der IPC Akademie AG innerhalb von 14 Tagen zu rechnen.

VII. Datenschutz

Ihre Daten werden ohne ihr Einverständnis in keiner Weise weiterverwendet. Mit ihren Daten gehen wir nach den gängigen Datenschutzgesetz und diskret um.

VIII. Urheberrecht

Die TeilnehmerInnen werden darauf hingewiesen, dass das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen bei der IPC Akademie AG liegt und deren weitere Nutzung jeder Art, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte, der schriftlichen Genehmigung durch die Geschäftsleitung der IPC Akademie AG bedarf. Zuwiderhandlungen werden in jedem Einzelfall mit einer Konventionalstrafe der entsprechenden Schadenshöhe geahndet. Weiterreichende Ersatzansprüche werden hierdurch nicht berührt.

IX. Preis- und Programmänderung

Preis- und Programmänderungen sind der IPC Akademie AG vorbehalten. Die IPC Akademie AG hat grundsätzlich das Recht, Lehrgänge/Workshops ersatzlos zu annullieren. Die KursteilnehmerInnen werden darüber rechtzeitig informiert und erhalten bereits einbezahlte Schulungsgebühren vollumfänglich zurück. Weitere Entschädigungen können nicht geltend gemacht werden.

X. Versicherung

Die IPC Akademie AG übernimmt u.a. keine Haftung für Unfall und Diebstahl während Lehrgängen, Workshops oder Events. Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.

XI. Gerichtsstand

Gerichtstand ist Zürich. Es gilt das schweizerische Recht.

XII. Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Klienten einschließlich dieser allge­meinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine individuelle Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Version März 2012