Wie begleitet ein Betrieblicher Mentor seine Kunden-innen? - IPC Akademie

Wie begleitet ein Betrieblicher Mentor seine Kunden-innen?

Betriebliche Mentorinnen und Mentoren mit eidg. Fachausweis begleiten Einzelpersonen in deren Arbeits- und Berufsfeld bei ihren Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsprozessen. Wie sieht die konkrete Tätigkeit einer solchen Fachperson in der Funktion eines Mentors-in aus? Auf welche Theorien und Kompetenzen stützt sich eine Begleitperson?

Grundsätzlich ist ein Betrieblicher Mentor-in eine Unterstützung für Personen in betrieblichen Zusammenhang, die einen Prozess in der Funktion: Berater, Coach und Trainer führen kann.

Auf dem Weg zum Eidg. Fachausweis setzt sich ein Mentor-in gezielt mit den nötigen Kernkompetenzen und Grundlagen von Begleitungen mit Menschen auseinander. Dabei seht immer die Führung von einer gezielten Prozessbegleitung im Mittelpunkt der Tätigkeit.

Das Berufsbild wurde sehr stark vom US-amerikanischen Psychologen Carl Rogers geprägt, welche den Ursprung in der «Humanistischen Psychologie» hat. Dabei steht der «Personenzentrierte» Ansatz im Mittelpunkt. Der Ansatz geht davon aus, dass jeder Mensch über die Ressourcen und Stärken verfügt, um sich persönlich weiterzuentwickeln und sein Leben konstruktiv gestalten zu können. So ist der Kunde der Experte für das Erleben seiner Wirklichkeit – und dadurch der Experte für das Problem und die Lösung.

Gemäss Carl Rogers ist die Hauptaufgabe einer Begleitperson, durch seine Wertschätzung, sein Einfühlungsvermögen sowie durch seine Authentizität den Rahmen und das Vertrauen für den Kunden zu schaffen, damit dieser seine Entwicklungsschritt in seinem Tempo machen kann.

Dieser wissenschaftliche Ansatz, dass jeder Mensch die Fachperson für sein Leben mit den nötigen Ressourcen ist, hat sich sowohl im Bereich von Beratungen, dem Coaching wie auch der Gesprächspsychotherapie durchgesetzt und gilt als eine der wichtigsten Grundlagen in der Begleitung von Menschen.

Es gibt verschiedene wissenschaftliche Modelle und Methoden, um Menschen als Betrieblicher Mentor-in wirksam und effizient zu begleiten. In den Ausbildungen der IPC Akademie erhalten die Teilnehmer die wissenschaftlichen Hintergründe, konkrete Methoden und Techniken sowie viele praktische Inputs von unseren erfahrenen Fach-Dozenten, um die Grundlagen als Begleitperson zu erlernen und sich in einem weiteren Schritt für die Eidg. Fachprüfung vorzubereiten.

Erfahren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button den konkreten Aufbau der Ausbildungen und der Prüfungsvorbereitung zum Betrieblichen Mentor-in bei der IPC Akademie.

Quellenangabe: 

– Werke von und über Carl Rogers, Deutsche Digitale Bibliothek, Juli 2021