TIPP 2: LASS DEINEN BLICK WANDERN - IPC Akademie

TIPP 2: LASS DEINEN BLICK WANDERN

In einer wöchentlichen Serie präsentieren wir praktische Tipps, die deinen Erfolg und deine Lebensqualität durch kleine, aber konsequente Schritte im mentalen Bereich begünstigen. Die nächsten 6 Tipps drehen sich ums Thema “Achtsamkeit”.

Heute mit Tipp 2 dieser Serie: Lass deinen Blick wandern

Der gesamte visuelle Wahrnehmungsbereich nimmt einen grossen Teil der Ressourcen unseres Gehirns in Anspruch. Das Sehen und das Denken sind eng miteinander verknüpft. Diese Tatsache können wir für uns nutzen. In der Arbeitswelt, vorallem am PC, wo du mit deinen Augen oft ein enges Wahrnehmungsfeld fixierst, wird dein Kopf schnell müde und auch deine kreativen Gedanken haben wenig Platz, sich zu entfalten. Es lohnt sich, solche Situationen aktiv wahrzunehmen. Wenn du dich also schlecht konzentrieren kannst und gedanklich in einer Sackgasse gelandet bist, lass deinen Blick wandern. Wir nutzen so den Körper, um den Kopf wieder in Schwung zu bringen. Lass deinen Blick von Objekt zu Objekt wandern und erkunde so dein Umfeld in einem möglichst breiten Wahrnehmungsfeld. Wichtig ist dabei, dass du dich auch gedanklich den einzelnen Gegenständen und Personen hinwendest und dabei nur beobachtest, ohne diese Dinge zu bewerten. Führe dies solange fort, bis du für eine neue Aktion bereit bist. Diese Massnahme hilft dir, sowohl deine Augen, wie auch deinen Geist zu entspannen, damit du danach wieder von neuem und frisch fokussieren kannst. Sei also achtsam für solche Momente und schick deinen Blick auf Wanderschaft.