Von Emotionen und Bedürfnissen - IPC Akademie

Von Emotionen und Bedürfnissen

Sie kennen das, Sie haben einen anspruchsvollen Arbeitstag und Ihr Partner fragt, ob Sie noch Freunde zum Nachtessen einladen möchten. Eigentlich haben Sie keine Lust dazu, da Sie spüren, dass Sie eigentlich Ruhe benötigten. Ihre Gedanken gehen jedoch umgehend in die Richtung Ihres Partners, damit Sie ihn nicht verletzen oder einen Streit provozieren, sagen Sie Widerwillens zu. Am Abend dann, Sie kommen kurz vor dem Besuch nach Hause, gestresst, niedergekämpft und leicht gereizt, da Sie nun wirklich keine Lust auf Besuch haben. Was denken Sie, was zeigt Ihr Gesicht, was spürt der Besuch, was Ihr Partner? Doch warum können wir bei der Frage, ob wir Besuch wünschen an einem Abend nach einem stressvollen Arbeitstag, nicht einfach NEIN sagen? Wenn wir JA sagen, aber NEIN meinen, dann nehmen wir unsere Bedürfnisse – in diesem Fall nach Ruhe – nicht wahr und ernst.

Unsere liebe Kindheit

Wenn wir klein sind, werden wir geprägt von unseren Eltern, Lehrern. Kollegen und dem nahen Umfeld. Ein Nein wird in dieser Zeit oftmals bereits als Abneigung interpretiert, man interessiert sich nicht für meine Interessen oder «Du interessierst mich nicht». Entweder getrauen Sie sich nicht es auszusprechen oder Sie empfinden es als Ablehnung ein Nein zu bekommen. Im Unterbewusstsein sind dabei die Emotionen am Werk. Emotionen können Sie sich als eingeschlossene Gefühle vorstellen, die im Verlauf des Lebens nicht «gefühlt» wurden. Sprich, wir unterdrücken und schützen uns von Gefühlen, die wir nicht fühlen wollen. Bsp. Trauer, Ausgestossen sein, nicht angenommen werden, usw. Jedes Mal, wenn wir dies tun, nehmen wir uns selbst nicht wahr und verleugnen uns. Doch das Gefühl im Inneren möchte gerne gehört werden und versucht sich Gehör zu verschaffen, egal auf welchem Weg.

Ärger zeigt uns den Weg zu den Emotionen

Die besten Wegweiser zu unseren Emotionen sind daher Frust, Ärger, Krankheiten, usw., denn wenn uns eine Situation ärgert, oder wir wütend sind auf einen Menschen, ist dies die beste Chance zu erkennen, dass hier eine Emotion den Weg nach Aussen sucht. Doch in den meisten Fällen nehmen wir dies nicht wahr oder befinden uns im Kampf- oder Abwehrmechanismus. Der andere hat schon wieder…, wenn du das nicht machen würdest, dann…, Du machst immer…, usw. Diese Abwehrhaltung kennen wir doch alle, wir wollen nicht Schuld haben, nicht schuldig sein, sondern gefallen und angenommen werden!

Nehmen Sie die Chance wahr, denn je mehr eingeschlossene Emotionen Sie befreien können, desto mehr Frieden, Freude und Zuversicht macht sich in Ihrem Leben breit. Vielleicht brauchen Sie Hilfe, um Emotionen bewusst wahrzunehmen oder zu transformieren, denn selbst Emotionen zu erkennen und mit Ihnen Frieden zu schliessen, ist oftmals kein einfaches Unterfangen. Profis wie Mental Coaches oder Life Balance Coaches stehen ihnen dazu gerne zur Verfügung. Oder machen Sie eine Ausbildung in diese Richtung und lernen Sie, wie man Zugang zu Bedürfnissen und Emotionen bekommt, wie man mit diesen lernen kann umzugehen und wie man andere Menschen befähigen kann, diesen Zugang auch zu erfahren, zu erleben, zu FÜHLEN! Seien Sie mutig und befreien Sie sich von Ihren eingeschlossenen Emotionen und nehmen sie Ihre Bedürfnisse ernst, Sie werden es Ihnen danken!

©ipc-akademie.com – Auf Kopieren oder anderweitiges Vervielfältigen wird mit rechtlichen Schritten reagiert.

Der Autor

Name: Thomas Schärer

Beruf: Dozent, Mental Coach

Website: IPC Akademie

Motto: “Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung.” Albert Einstein

Ausbildner in: Mentales Training im Sport

Zertifikat Coach, Diplom Mental Coach, Diplom Life Balance Coach, Diplom Business Coach, Sport Mental Coach

Thomas Schärer

Thomas Schärer bringt seine breite Erfahrung aus dem Spitzensport und als selbständiger Unternehmer und Führungsperson in seinen Unterricht und Beratungen. Die langjährige Selbstständigkeit und sein breites Einsatzgebiet brachten ihn auch an seine Grenzen. Doch genau an diesen Grenzen begann das persönliche Wachstum und der Zugang zu sich selbst. Eine Erfahrung, die er gerne an möglichst viele Personen weitergeben möchte. Thomas Schärer’s Stärken sind das Zuhören und sein Gehörtes auf den Punkt zu bringen. Mit seiner aufgestellten und positiven Art, motiviert und begeistert er gerne unsere Kunden. Mitzuerleben, wie Menschen über ihre Grenzen hinauswachsen und ihr wahres Potential entdecken, beflügelt Thomas Schärer immer wieder von neuem.